ASYLAND

Standard

am 02. & 04. Oktober

Produktionsleitung: Cagdas Yüksel
D 2015, Dokumentarfilm, 65 Min.

In einem Team aus mittlerweile 16 jungen Filmmachenden, Cuttern, Kameramännern und Redakteuren haben wir etwa ein Jahr ehrenamtlich einen Dokumentarfilm produziert, der die Flüchtlingsthematik aus der Perspektive der Geflüchteten aufgreift. Quer durch Deutschland wurden dabei verschiedene Geflüchtete begleitet, aber auch prominente Gesichter wie z.B Kida Ramadan & Fatih Cevikkollu interviewt.
Ein Leben in Containern, Bettenlagern und Baracken. Eingezäunt und abgeschottet von der Außenwelt – so sieht die harte Realität der Erstaufnahmelager für Flüchtlinge aus. Diese Bilder sind zwar aus den Abendnachrichten bekannt, viel weniger weiß man allerdings, wie es in den Menschen, die dort leben, aussieht. Cagdas Yüksel, Student und Filmemacher aus Mönchengladbach, ist eines Tages an so einem Heim vorbei gejoggt und hat das getan, was sich fast niemand traut: Er ist hinein gegangen. Was er dort gesehen hat, war so bewegend, dass er helfen wollte. Er hat ein Team aus ehrenamtlichen Helfern um sich versammelt und konnte durch Crowdfunding einen Teil der Produktion für die Dokumentation „Asyland“ finanzieren.

.trailer
.www.asyland.de

Freitag, 02. Oktober – 20.00 Uhr
Sonntag, 04. Oktober – 13.00 Uhr

beide Vorstellungen finden statt in Anwesenheit des Filmteams