BELLADONNA OF SADNESS

Standard

Belladonna of Sadness-Poster01ab 01. September

Regie: Eiichi Yamamoto
Japan 1973, Animationsfilm, 86 Min., OmU.

„43 Jahre nach seiner Entstehung kommt Eiichi Yamamotos Kult-Anime „Belladonna Of Sadness“ 2016 erneut in die Kinos – und zwar in einer frisch restaurierten 4K-Fassung, die die suggestiv-erotischen Bilder (nur ein Teil der Szenen ist tatsächlich animiert, meist fährt die Kamera nur an statischen Pastell-Zeichnungen entlang) noch rauschhafter macht. Basierend auf dem 1863 erschienenen Sachbuch „Satanismus und Hexerei“ sowie gewürzt mit Anspielungen auf das Leben der Widerstandskämpferin Jeanne d’Arc, erweist sich die experimentell-psychedelische Phantasmagorie zugleich als furchtlos-provokanter Exploitation-Reißer und als bitteres Plädoyer gegen die Unterdrückung starker Frauen. Wie gut diese beiden einander auf den ersten Blick diametral entgegengesetzten Ansätze letztendlich zusammenkommen, wenn in den neueren Fassungen des Films als finale Einstellung das berühmte Gemälde „Die Freiheit führt das Volk“ von Eugene Delacroix eingeblendet wird, muss jeder Betrachter für sich selbst entscheiden. Allerdings wird es auf dem Weg dorthin kaum jemandem gelingen (zumindest wenn er sich ein klein wenig für Anime-Kunst interessiert), sich von den verstörend-brutalen Bilderbögen nicht überwältigen zu lassen.
Provokant-psychedelischer, zwischen Exploitation und Feminismus mäandernder Kult-Anime, den es sich gerade in der toll restaurierten 4K-Fassung unbedingt (wieder) zu entdecken lohnt.“ (Christoph Petersen, filmstarts.de)

.trailer

Montag, 19. September – 21.00 Uhr
Mittwoch, 21. September – 19.00 Uhr
Dienstag, 27. September – 21.15 Uhr  (letzte Vorstellung)