DREI KRIEGERINNEN

Standard

Drei Kriegerinnen - Plakatam Sonntag, 13. März – 12.00 Uhr
in Kooperation mit Frauengeschichtsverein Köln & Feminale e.V.

Regie: Alexander Preuss; Cletus Gregor Barie
D 2014, Dokumentarfilm, 62 Min.

Drei Powerfrauen kämpfen auf unterschiedliche Weise für den Frieden in Kolumbien, wo seit über 50 Jahren Guerillakrieg herrscht und fast alle Familien von Gewalt betroffen sind. Sie sind zu Hoffnungsträgerinnen für den Frieden in ihrem Land geworden.
Diana Avella aus Bogotá, alleinerziehende Mutter und bekannte Hip-Hop-Sängerin, drückt in ihren Liedern ihre Empörung über die Ungerechtigkeit aus. Teresa Castrillón, Mutter von vier Kindern und Witwe, hat in Antioquia eine der ersten Organisationen für Gewaltopfer errichtet. Sie ruft Frauen dazu auf, öffentlich von ihren Leiden zu berichten. Die Pädagogin und Schauspielerin Yamili Ocampo liest Kindern sowie Jugendlichen moderne Literatur vor und setzt sich für Bibliotheken als gewaltfreie Orte in Medellín ein.

.Trailer

am Sonntag, 13. März – 12.00 Uhr