LaDOC Lectures 2015 Spezial: Dokumentarfilme aus Israel

Standard

One_Day_After_Peace_B1LaDoc präsentiert:
LaDOC Lectures 2015 Spezial: Dokumentarfilme aus Israel

am 20. Dezember – Einlass ab 9.30 Uhr / Beginn 11.00 Uhr

Double-Feature mit anschließendem Werkstattgespräch

Film 1:
TO SEE IF I’M SMILING
Regie: Tamar Yarom
Israel 2007, 59 Min.

In „To See If I’m Smiling“ befragt Regisseurin Tamar Yarom israelische Soldatinnen zu ihren Erfahrungen im Wehrdienst. Subtil entwickelt der Film ein Bild von der Veränderung, welche die Frauen während der Zeit in der Armee erleben, und die sie am Ende mit der ganzen Härte der individuellen Erfahrungen isoliert zurücklässt.

Film 2:
ONE DAY AFTER PEACE
Regie: Miri & Erez Laufer
Israel 2012, 86 Min.

Miri und Erez Laufer begleiten in „One Day After Peace“ ihre Protagonistin Robyn Damelin auf ihrem Weg, den Tod ihres Sohnes, der als Soldat einem Attentat zum Opfer fiel, zu überwinden. Auf der Suche nach Versöhnung reist sie zurück in ihr Geburtsland Südafrika, um dort zu erfahren, wie Opfer und Täter unterstützt durch die Arbeit der „Truth and Reconciliation Committees“ versuchen, den Hass des Apartheitsregimes hinter sich zu lassen. Dabei konfrontiert sie sich selbst schonungslos mit ihrem eigenen Schmerz und den Grenzen des Vergebens.

Im Anschluss an die beiden Filme Werkstattgespräch:
In dem von den Regisseurinnen Bettina Braun und Monika Pirch (LaDOC) moderierten Publikumsgespräch mit den Gästen Tamar Yarom und Robyn Damelin geht es um Fragen nach der Arbeitsweise und den Produktionsbedingungen sowie dem Umgang mit der Realität vor und hinter der Kamera vor dem Hintergrund der politischen Situation im Land. Im Anschluss Branchentreffen, Teilnahme auf Einladung.

Eintritt (mit Imbiss): 9,50 €, erm. 6,50 €
Reservierung empfohlen. Anmeldung online hier

weitere Infos hier