Open Air 2015

Standard

OpenAir2013-029FILMHAUSKINO OPEN AIR IM OLYMPIA IM GLEISDREIECK

19. – 28. August 2015

So kommt man hin: Stadtplan
(Eingang via Lämmerstr.11, 200 Meter von der S-Bahn Nippes entfernt)
www.facebook.com/Olympiaimgleisdreieck

Das Filmhauskino freut sich auf sein Open Air, das dieses Jahr zum dritten Mal stattfindet: im August an fünf Terminen im Olympia – dem lauschigen Plätzchen im Gleisdreieck.
Lassen Sie auf der einladenden Terrasse des Olympia die heißen August-Tage mit einer erfrischenden Limo oder einem kühlem Bier ausklingen!
Lassen Sie Ihren Blick über die besondere Kulisse, die sich im Gleisdreieck bietet, schweifen: Tennis- und Fußballplätze, Bahngleise und Regionalzüge, die wilde Flora und Fauna, Dom und Mediapark-Hochhaus!
Genießen Sie bei Einbruch der Dunkelheit die Projektion auf der Olympia-Terrasse.

Folgende Filme werden zu sehen sein:

Mi, 19. August: WATER MUSIC (Film & Wunschkonzert der anderen Art…The Human Jukebox)
Do, 20. August: B-MOVIE – LUST & SOUND IN WEST-BERLIN

Mi, 26. August: HEUTE BIN ICH SAMBA
Do, 27. August: YES MEN – JETZT WIRD’S PERSÖNLICH (fällt auf Grund Regens leider aus)
Fr., 28. August: FRANK

geöffnet ab 18 Uhr – Filmbeginn bei Einbruch der Dunkelheit
Ticket: 7 Euro / ermäßigt 6,00 Euro

(Wir bitten um Verständnis, dass für das Open Air-Programm keine Kartenreserverungen möglich sind. Kommen Sie einfach rechtzeitig ins Olympia, dann finden Sie auf jeden Fall Platz).

Wetter: ***WATER MUSIC findet bei jedem Wetter statt!!!*** Bei schlechtem Wetter drinnen in der Olympia-Gaststube.
Bei den anderen Filmen gilt: Diese fallen bei schlechtem Wetter und Regen aus. Bitte beachtet hierfür die Homepage oder facebook-Seite dann tagesaktuell im Auge. Danke für Euer Verständnis.


WATER MUSIC     B-MOVIE     HEUTE BIN ICH SAMBA     YES MEN     FRANK



Water-Music-Veranstaltungsfoto3Mittwoch, 19. August
WATER MUSIC
Film & Wunschkonzert der anderen Art (The Human Jukebox)
plus Vorfilm: HANS DAMPF behind the scenes

Regie: Collective One Take
Belgien 2013, Spielfilm, 88 Min., O.m.d.Ut.

Fünf junge Leuten machen sich auf eine Reise von der französischen Atlantikküste, um auf eine Musiktour zu gehen. Das ganz in einem alten Renault-Van. Ihr Ziel ist die Schweiz. Ihr Weg führt sie an Flüssen und Seen vorbei und sie lassen keine Gelegenheit aus, mögichst viel schwimmen zu gehen. Ihre Reise führt sie dann über Osteuropa, wo sie viel Musik entdecken – und schwimmen, Musikhören, trinken, Schlauchboot fahren.

Im Anschluss wird Guillaume Maupin aka The Human Jukebox noch ein kleines, feines Live-Konzert geben.

Und als Vorfilm: Das Making of des feinen HANS DAMPF von Christian Mrasek und Jukka Schmidt.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Bei schlechtem Wetter dann drinnen in der Olympiagaststube.

Präsentiert in Kooperation mit Filmclub 813 Filmclub 813 (200b)

.trailer
.www.watermusicfilm.org


B-Movie-Plakat_DINA1Donnerstag, 20. August
B-MOVIE – LUST & SOUND IN WEST-BERLIN

Regie: Jörg A. Hoppe, Klaus Maeck & Heiko Lange
D 2015, Dokumentarfilm, 94 Min.
mit: Mark Reeder, Gudrun Gut, Westbam, Blixa Bargeld, Nick Cave, Joy Division, Zazie, de Paris, Nena, Die Toten Hosen, Der „wahre“ Heino, Einstürzende Neubauten, Die Ärzte, Malaria!, Ideal u.v.a.

B-MOVIE ist eine Dokumentation über Musik, Kunst und Chaos im wilden West-Berlin der 80er Jahre. Bevor der eiserne Vorhang fiel, tummelten sich hier Künstler und Kommunarden, Hausbesetzer und Hedonisten jeder Couleur, die eingemauerte Stadt war ein kreativer Schmelztiegel für Sub- und Popkultur, Geniale, Dilletanten und Weltstars. B-MOVIE erzählt mit authentischem Filmmaterial die letzte Dekade der geteilten Stadt, von Punk bis zur Love Parade.

.trailer


Heute_bin_ich-Samba-PosterMittwoch, 26. August
HEUTE BIN ICH SAMBA

Regie: Éric Toledano & Olivier Nakache
F 2014, Spielfilm, 118 Min.
mit: Omar Sy, Charlotte Gainsbourg, Tahar Rahim

Samba (Omar Sy) lebt und arbeitet seit zehn Jahren in Frankreich. Der aus dem Senegal stammende Einwanderer hat aber keine Aufenthaltserlaubnis und muss entsprechend vorsichtig sein. Um möglichst wenig aufzufallen und sich trotzdem finanziell über Wasser zu halten, hangelt er sich von einem Nebenjob zum nächsten. Sein temperamentvoller Freund Wilson (Tahar Rahim) ist dabei immer an seiner Seite. Mit der Aussicht, endlich eine unbefristete Festanstellung als Koch zu bekommen, wendet Samba sich dann doch an die Behörden. Der verantwortliche Beamte teilt seinen Optimismus aber keinesfalls, sondern steckt den lebensfrohen Spaßvogel umgehend in Abschiebehaft. Samba begegnet dort Alice (Charlotte Gainsbourg), die nach einem Burnout ehrenamtliches Engagement im sozialen Bereich leistet. Gegen den Rat der erfahrenen Kollegen, immer Distanz zu wahren, nimmt sie sich Sambas Fall zu Herzen…

.trailer


Yes Men-PosterDonnerstag, 27. August
YES MEN – JETZT WIRD’S PERSÖNLICH

Heute, am Donnerstag, 27. August fällt die Open Air-Vorstellung auf Grund des Regens leider aus !

Regie: Mike Bonanno, Andy Bichlbaum, Laura Nix
USA 2014, Dokumentarfilm, 91 Min.

The Yes Men, das sind zwei amerikanische Aktivisten, die seit den 90ern auf kreative Weise ihren Beitrag im Kampf gegen das Corporate Business und die Mächtigen dieser Welt leisten. Sie geben sich als Vertreter verschiedener Organisationen aus, halten gefälschte Pressekonferenzen ab und tun alles, um die Öffentlichkeit auf die Machenschaften der Big Player aufmerksam zu machen. Publicity ist alles – auch für Aktivisten. THE YES MEN ARE REVOLTING zeigt die Arbeit zweier sympathischer Idealisten, die sich weder von bestehenden Machtstrukturen, noch von Rückschlägen davon abhalten lassen, für ihre Überzeugungen einzutreten. Ein unterhaltsamer, unverkrampfter Film mit einer dennoch enorm wichtigen Botschaft: Man kann etwas bewirken!

.trailer

.www.dieyesmen-derfilm.de



Frank PosterFreitag, 28. August
FRANK

Regie: Lenny Abrahamson
USA 2014, Spielfilm, 95 Min.

Frank (Michael Fassbender) ist der skurrile Frontmann der Rockband Soronprfbs. Sowohl bei den ungewöhnlichen öffentlichen Auftritten seiner Gruppe als auch im privaten Alltag trägt der skurrile Frank stets einen Pappmaschee-Kopf, der sein Gesicht verdeckt. Nicht einmal seine Bandkollegen (Maggie Gyllenhaal, Carla Azar und François Civil) wissen, wie er wirklich aussieht. Als der Keyboarder der experimentellen Band ausfällt, ist Frank auf Ersatzsuche und wird schließlich in dem Tagträumer Jon (Domhnall Gleeson) fündig. Frank nimmt den jungen, aufstrebenden Musiker in die Band auf, der jedoch noch nicht recht ahnt, worauf er sich eigentlich eingelassen hat. Obwohl das erste gemeinsame Konzert dann auch gehörig schiefgeht, darf Jon weiterhin in der Band bleiben. Zunächst überglücklich, kommen ihm doch bald Zweifel an seinem Engagement, als er sich mit seinen Mitmusikern in eine abgelegene Hütte in den irischen Wäldern begibt, um dort ein Album aufzunehmen.

.trailer